Die Hopferauer Erklärung in die Welt tragen

Nach zwei Tagen mit informativen und anregenden Vorträgen und viel Austausch endete am Nachmittag der Kongress „Leistung und Leistungsverlust in der Berufswelt“, den die Gesellschaft für Prävention e.V. und das Erste Deutsche Zentrum für Leistungsmanagement und Burnout-Prävention gemeinsam im Schloss zu Hopferau durchgeführt hat. Ergebnis waren fruchtbare Diskussionen, deren Erkenntnisse in die „Hopferauer Erklärung“, ein Manifest, in dem Standards zur Burnout-Prävention und Leistungsmanagement in Unternehmen definiert sind, einflossen. Prof. Dr. Alfred Wolf, der die Veranstaltung moderierte, fasste im anschließenden Pressegespräch zusammen:

Dr. Sebastian Spörer, Prof. Dr. Alfred Wolf und Bernd Rath während des Pressegesprächs

Dr. Sebastian Spörer, Prof. Dr. Alfred Wolf und Bernd Rath während des Pressegesprächs

„In den 1 ½ Tagen hatten wir in einer wundervollen Umgebung hatten wir wissenschaftliche Gespräche mit einer sehr heterogenen Gruppe aus Wissenschaftlern verschiedener Disziplinen und Vertretern aus der Wirtschaft. Die Hopferauer Erklärung werden wir nun in die Welt hinaustragen.“ Er bedankte sich bei dem Hausherrn des Schlosses, Bernd Rath sowie dem Ersten deutschen Zentrum für Leistungsmanagement und Burnout-Prävention, Dr. Sebastian Spörer, für die hervorragende Arbeitsatmosphäre und die Idee zu diesem Summit.Kernaussagen darin sind unter anderem, dass qualifiziertes Personal der Engpass in der Zukunft sein wird und die Unternehmenskultur ein wichtiger Faktor für die Arbeitserfolge eines jeden Einzelnen ist. Dabei spielen genügend Freiräume für die individuelle Entfaltung und die Wertschätzung für die Arbeit eine große Rolle. Diese Kultur der Achtsamkeit muss von oben nach unten gelebt werden.

Die Teilnehmer während der Abschlussdiskussion

Die Teilnehmer während der Abschlussdiskussion

Die Teilnehmer zeigten sich von dem Summit „Leistung und Leistungsverfall in der Arbeitswelt“ begeistert. Prof. Dr. Pasquale Calabrese fasste das Ergebnis als „zarte Pflanze“ auf, „die wir mit konstruktiven Beiträgen nähren müssen und deren Botschaft wir in die Welt tragen müssen“. Die Eckpunkte der Hopferauer Erklärung wurden während der gemeinsamen Abschlussdiskussion festgelegt, doch wird eine Endgültige Version erst nach einer gemeinsamen Revision freigegeben.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s